Stahlbranche : Voestalpine erhöht Ergebnis

Die gute Konjunktur und höhere Stahlpreise haben dem österreichischen Branchenprimus Voestalpine einen Gewinnzuwachs von 58 Prozent beschert. Für das Gesamtjahr peilt das Unternehmen ein Rekordergebnis an.

Wien/LinzDer größte österreichische Stahlkonzern Voestalpine hat seinen Nettogewinn im ersten Quartal seines Geschäftsjahres 2007/08 (1. April) um 58,1 Prozent gesteigert. Der Umsatz sei um 14,8 Prozent auf 1,961 Milliarden Euro gestiegen, teilte das an der Wiener Börse notierte Unternehmen mit.

Das Ergebnis nach Steuern für den Zeitraum April bis Juni lag bei 242,1 Millionen Euro. Das Betriebsergebnis (Ebit) stieg um 46,0 Prozent auf 313,2 Millionen Euro. Das Ergebnis sei von der anhaltend hohen Nachfrage und einem stabil guten Preisniveau begünstigt, teilte das Unternehmen mit. Für die zweite Jahreshälfte sehe man "eine ungebrochene Fortsetzung der wirtschaftlichen Dynamik der ersten sechs Monate" voraus. Insgesamt werde für 2007 "neuerlich ein Rekordjahr" angepeilt. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar