Wirtschaft : Standortsuche im Tsunami-Land

-

Seit vier Jahren betreibt der Volkswagen-Konzern die Suche nach einem Standort für eine neue Autofabrik in Indien. Unter Leitung des Skoda-Vorstands Helmuth Schuster fiel die Wahl auf die Hafenstadt Visakhapatnam an der Ostküste im Bundestaat Andhra Pradesh, weil dieser die höchsten Subventionen bot. Am 26. Dezember 2004 traf die Tsunami- Welle auch die Küstenregion dieses Staates und zerstörte zahlreiche Dörfer. Während Schuster und seine Helfer Steuergelder des Landes in dunkle Kanäle leiteten, spendete die VW-Belegschaft 1,5 Millionen Euro zu Gunsten der Opfer in Indien.

0 Kommentare

Neuester Kommentar