Wirtschaft : Star Alliance nimmt neue Partner auf

NAME

Shanghai (ha/HB). Das größte Airline-Bündnis der Welt, die Star Alliance um die Deutsche Lufthansa, hat auf ihrem Treffen in Shanghai die Weichen für die Aufnahme von drei weiteren Mitgliedern gestellt. Damit baut die Allianz ihre Führungsposition vor One World um British Airways und Sky-Team um Air France aus. Neben der polnischen Lot und der koreanischen Asiana soll auch die spanische Spanair die Allianz verstärken. Mittelfristig bleibt auch Air China ein Kandidat. Mit dem Ausbau der Star Alliance auf 17 Mitglieder tilgt das Luftfahrtbündnis weitere weiße Flecken auf der Landkarte. Durch den Beitritt der neuen Gesellschaften wird die Allianz künftig vor allem neue Ziele in Süd- und Osteuropa sowie Korea anbieten können. Asiana Airlines ist die zweitgrößte Fluggesellschaft Südkoreas nach Korean Air Lines. Die Staatslinie Lot gilt als Tor nach Osteuropa. Und Spanair ist der größte Konkurrent des spanischen Staatscarriers Iberia auf dessen Heimatmarkt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben