Wirtschaft : Stefan Pichler

-

Besser, schneller und erfolgreicher als die Konkurrenz: Diesen sportlichen Ehrgeiz legte der ehemalige Langstreckenläufer Stefan Pichler (46) auch als Vorstandschef des Reisekonzerns Thomas Cook an den Tag. Doch im Wettstreit mit dem größeren Konkurrenten Tui hat sich Pichler auf seiner milliardenschweren Einkaufstour durch Europa übernommen. Daneben litt der Reisekonzern – wie andere auch – unter dem Irakkrieg, der Lungenseuche Sars und der Kaufunlust der Verbraucher. Einen „Geldvernichter“ soll KarstadtQuelle-Chef Wolfgang Urban ihn genannt haben. Der Warenhauskonzern und die Lufthansa halten jeweils 50 Prozent an Thomas Cook. Am Ende wollten beide Gesellschafter die Verluste nicht mehr tragen. Als das wahre Ausmaß der Probleme im Unternehmen bekannt wurde, musste Pichler nach einer turbulenten Aufsichtsratssitzung Anfang November seinen Posten räumen. Der Verlust im Ende Oktober beendeten Geschäftsjahr 2002/03 wird vermutlich bei 250 bis 300 Millionen Euro liegen. vis

0 Kommentare

Neuester Kommentar