Wirtschaft : Steigen die Renten 2007 wieder?

Möglich ist das, aber Vorfreude wäre verfrüht

Cordula Eubel

Berlin - Nach drei Nullrunden können die knapp 20 Millionen deutschen Rentner im kommenden Jahr möglicherweise wieder auf eine Rentenerhöhung hoffen. Wenn in diesem Jahr die Löhne deutlich steigen, und die Beschäftigung sich positiv entwickelt, könnte am Ende ein Plus für die Rentner herauskommen – entgegen der bisherigen Prognosen. Sicherheit über die Rentenentwicklung wird allerdings erst im Frühjahr 2007 bestehen.

Der Präsident der Deutschen Rentenversicherung (DRV), Herbert Rische, warnte am Mittwoch jedoch vor vorzeitigen Spekulationen über die Entwicklung der Altersbezüge. „Wir wissen im Moment noch nicht genug über die Lohnentwicklung in diesem Jahr, um solche Spekulationen für das kommende Jahr anzustellen“, sagte Rische dem „Kölner Stadt-Anzeiger“. Die „Financial Times Deutschland“ hatte ein namentlich nicht genanntes Vorstandsmitglied der Rentenversicherung mit der Einschätzung zitiert, dass „angesichts der guten wirtschaftlichen Entwicklung“ eine Rentenerhöhung 2007 keinesfalls auszuschließen sei. Wenn es dazu komme, werde diese aber eher klein ausfallen.

Die Chance auf eine Rentenerhöhung ist umso höher, je stärker die Lohnsumme pro Beschäftigten steigt. Für dieses Jahr sagt das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) ein Plus von 1,8 Prozent vorher. Entscheidend für die Höhe der Altersbezüge ist außerdem, wie sich die Beschäftigung in diesem Jahr entwickelt. Die Rentenanpassung wird seit den letzten beiden Rentenreformen gedämpft – durch den Riester-Faktor und den sogenannten Nachhaltigkeitsfaktor. Ein Sprecher des Bundesarbeitsministeriums dämpfte grundsätzlich Hoffnungen auf höhere Renten: „Wir weisen darauf hin, dass jede Rentenerhöhung nachhaltig finanziert werden muss.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben