Wirtschaft : Steigende Kurse bescheren Börse Rekordergebnis

Konzern wächst weiter und plant höhere Dividende

-

Frankfurt (Main) (ro). Die Deutsche Börse AG fährt weiter auf Erfolgskurs. Auch im vergangenen Jahr erreichte der – gemessen am Umsatz – weltgrößte Börsenbetreiber wieder ein Rekordergebnis. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern kletterte um 29 Prozent auf gut 452 Millionen Euro. Die Dividende soll deshalb um 25 Prozent auf 0,55 Euro angehoben werden. Die steigenden Aktienkurse haben seit vergangenem März zu einer Belebung des Börsenhandels geführt. Davon hat die Deutsche Börse stark profitiert. Allein das elektronische Handelssystem Xetra konnte das Betriebsergebnis von gut 17 auf 57,5 Millionen steigern.

Das Geschäftsergebnis ist laut BörseFinanzvorstand Mathias Hlubek um so bemerkenswerter, weil 2003 viel Geld in den Aufbau der Terminbörse Eurex auch in den USA und in die Integration des Abwicklungshauses Clearstream gesteckt worden sei. Die Eurex USA hat vor wenigen Tagen ihr Geschäft aufgenommen. Dort erschließt sich der Deutschen Börse für ihre Terminbörse ein riesiger Markt. Auch mit Clearstream will sie mittelfristig in den USA aktiv werden.

Unterm Strich erreichte die Deutsche Börse 2003 einen Umsatz von 1,51 Milliarden Euro, 29 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Stärkster Sektor war dabei das Abwicklungshaus Clearstream, wo sich der Umsatz auf 544 Millionen Euro verdoppelte. Die Terminbörse Eurex steuerte 410 Millionen Euro bei, gut 20 Prozent mehr als 2002. Nach Steuern blieb der Börse auf Grund überraschend hoher Abführungen an den Fiskus ein Gewinn von 246 Millionen Euro, fünf Prozent mehr als 2002. Analysten bezeichnen das Ergebnis als gut. Sie erwarten in diesem Jahr weiter steigende Gewinne. Der Aktienkurs gab allerdings bis Börsenschluss am Freitag um 3,4 Prozent auf 48,59 Euro nach.

0 Kommentare

Neuester Kommentar