Wirtschaft : Steigerung von fünf auf sechs Millionen dauert länger als erwartet

Wegen des verschärften Wettbewerbs auf dem Automarkt reduziert der Volkswagen-Konzern seine Absatz-Planzahlen für die nächsten Jahre. Auf einer Betriebsversammlung erklärte VW-Chef Ferdinand Piëch am Mittwoch in Wolfsburg, in Südamerika, Japan und Osteuropa erwarte VW nur eine langsame Verbesserung der wesentlichen wirtschaftlichen Rahmendaten. "Die Steigerung des Absatzvolumens auf rund sechs Millionen Wagen erwarten wir nun erst zum Ende der aktuellen Planung", sagte Piëch. Dies entspreche einer Verringerung der vorgesehenen Absatzmenge um jährlich durchschnittlich 470 000 Wagen. "Vor diesem Hintergrund wird auch die Belegung der einzelnen Werke mit ausreichendem Volumen schwieriger sicherzustellen sein." Derzeit produziert Volkswagen rund fünf Millionen Fahrzeuge.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben