Stellenabbau : 3M streicht 1500 Stellen

Der Post-it-Zettel Hersteller 3M streicht nach Gewinnrückgang in den USA 1500 Stellen

Der amerikanische Mischkonzern 3M will wegen der weltweiten Konjunkturschwäche 1500 Stellen streichen. Der Abbau betreffe vor allem die USA und soll im kommenden Jahr vollzogen werden, teilte das US-Unternehmen am Donnerstag mit, das Ende des vergangenes Jahres 89.800 Mitarbeiter hatte. Im abgelaufenen Quartal musste der Anbieter von Scotch-Klebeband, Post-it-Zetteln oder Produkten für die Autoindustrie auch wegen der Dollar-Stärke einen Umsatzrückgang um fünf Prozent auf 7,71 Milliarden Dollar hinnehmen. Für das Gesamtjahr kürzte das Unternehmen seine Umsatzprognose bereits zum zweiten Mal. Der Gewinn blieb im dritten Quartal mit 1,29 Milliarden Dollar etwa gleich. (Reuters)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben