Wirtschaft : Steuereinnahmen steigen nur mäßig

-

(asr/uhl/HB). Die Steuereinnahmen kommen nicht auf Trapp. In den ersten drei Quartalen stiegen die Einnahmen ohne Gemeindesteuern um 0,3 Prozent – die letzte Steuerschätzung hatte für das Gesamtjahr noch einen Zuwachs um 2,3 Prozent vorhergesagt. Der mit 2,8 Prozent relativ hohe Zuwachs der Einnahmen im September ist maßgeblich durch einen Sondereffekt bei der Tabaksteuer beeinflusst. Sie stieg um 71,4 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Dagegen entwickelten sich die großen Steuern auch im September eher mäßig. Die Lohnsteuer stieg um 0,9 Prozent, die Umsatzsteuer sank um 1,6 Prozent. Die Körperschaftsteuer stieg hingegen deutlich. Das Körperschaftsteueraufkommen betrug 4,8 Milliarden Euro. Damit ist fraglich, ob die bis zum Jahresende geschätzten 8,6 Milliarden Euro noch zu Stande kommen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben