Wirtschaft : Steve Ballmer - Der Stratege

sag

So überraschend Gates Rückzug kommt, so konsequent ist die Ernennung des 43-jährigen Steve Ballmer zum Nachfolger. Gates und Ballmer kennen sich aus Studienzeiten. Seine hervorgehobene Stellung ist nicht zuletzt seit der Berufung zum Präsidenten des Unternehmens 1998 allen Branchenkennern bekannt und wird durch seinen Aktienanteil von fünf Prozent unterstrichen. Genauso bekannt ist zudem, dass Ballmer im Umgang mit mißliebigen Konkurrenten Gates in nichts nachsteht. Seine durchdringende Stimme und das markige Auftreten signalisieren, dass er nichts geschenkt bekommen hat. Für die einen ist er freimütig, für die anderen derb, agressiv, ein "Vollstrecker", wie das Magazin "Forbes" ihn bezeichnete. Zugleich gilt der Sohn schweizerischer Einwanderer als exzellenter Verkäufer. Darum hat der Technik-Freak Gates ihn 1980 nach seiner Zeit bei Procter & Gamble in die Firma geholt. Nicht Vision, sondern Strategie ist sein Credo. Gravierende Kursänderung werden von ihm nicht erwartet.

0 Kommentare

Neuester Kommentar