Stichwort : Die "Fünf Weisen"

Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung ist als ein Gremium der Politikberatung per Gesetz im Jahre 1963 eingerichtet worden.

Berlin - Zu den Aufgaben der so genannten Fünf Weisen gehört die Analyse der gesamtwirtschaftlichen Lage und deren absehbare Entwicklung.

Die «Wirtschaftsweisen» legen jedes Jahr Mitte November ein Jahresgutachten vor sowie Sondergutachten in besonderen Problemlagen oder im Auftrag der Bundesregierung. Der Rat ist unabhängig. Er hat die gesamtwirtschaftliche Lage und deren absehbare Entwicklung zu analysieren. Er muss untersuchen, wie im Rahmen der Marktwirtschaft gleichzeitig Stabilität des Preisniveaus, hoher Beschäftigungsstand und außenwirtschaftliches Gleichgewicht bei stetigem und angemessenem Wachstum gewährleistet werden können. Die jährlichen Expertisen sind vor der endgültigen Verabschiedung des nächsten Bundeshaushaltes durch den Bundestag vorzulegen.

Der Rat besteht aus fünf Professoren, die für jeweils fünf Jahre vom Bundespräsidenten auf Vorschlag der Bundesregierung berufen werden. Zurzeit hat der Renten- und Gesundheitsexperte Bert Rürup (Darmstadt) den Vorsitz inne. Weitere Mitglieder sind die Wirtschaftswissenschaftler Beatrice Weder di Mauro (Mainz), Wolfgang Wiegard (Regensburg), Wolfgang Franz (Mannheim), und Peter Bofinger (Würzburg). (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben