Wirtschaft : STICHWORT: Gewerbekapitalsteuer

AFP

AFP

Unterschieden wird bei den Gewerbesteuern zwischen der "Gewerbeertragsteuer", deren Höhe sich nach dem Gewinn des Betriebs richtet, und der "Gewerbekapitalsteuer", die unabhängig von der Ertragslage des Unternehmens erhoben wird und zum Gesamtaufkommen aus Gewerbesteuern nur rund 15 Prozent beiträgt.Für die Bemessung der Gewerbekapitalsteuer ist der Wert der Betriebsanlagen wie beispielsweise der Maschinen ausschlaggebend.Dazu wird ähnlich wie bei Grundstücken oder Häusern ein Einheitswert für den Gewerbebetrieb festgelegt, in den auch Verbindlichkeiten des Unternehmens einfließen.Von diesem Einheitswert ziehen die Finanzämter einen Freibetrag von 120 000 DM ab.Zwei Promille der verbleibenden Summe dienen als Steuermeßbetrag für die Berechnung der Gewerbekapitalsteuer, die gemeinsam mit der Gewerbeertragssteuer erhoben wird und sich nach den von den Gemeinden beschlossenen Hebesätzen richtet.Dieser Hebesatz, mit denen der Steuermeßbetrag multipliziert wird, ist je nach Infrastruktur und Lage der Gemeinde unterschiedlich.In Berlin beträgt er 390 Prozent.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar