Wirtschaft : Streik in ostdeutscher Stahlindustrie beendet

-

(Tsp). Der Tarifkonflikt um die 35Stunden-Woche ist in der ostdeutschen Stahlindustrie beendet. In einer Abstimmung votierten knapp 60 Prozent der befragten IG-Metall-Mitglieder für die Annahme des vor einer Woche erzielten Kompromisses; erforderlich waren 25 Prozent. Damit wird in der Stahlindustrie Ost mit ihren rund 8000 Beschäftigten bis 2009 die 35-Stunden-Woche eingeführt. Falls sich die wirtschaftliche Lage der Branche verschlechtert, kann der Zeitplan gestreckt werden. In der Metall- und Elektroindustrie bereitet sich dagegen die IG Metall auf eine Ausweitung des Arbeitskampfes vor. In den vergangenen zwei Wochen wurden nur Betriebe in Sachsen bestreikt, nächste Woche kommen auch Metallfirmen in Berlin und Brandenburg hinzu. In der ostdeutschen Metallindustrie arbeiten rund 310000 Personen 38 Stunden die Woche. In der Metallindustrie West gilt seit 1995 die 35-Stunden-Woche.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben