Streit mit Gewerkschaften : Airline Qantas streicht alle Flüge

Die australische Fluggesellschaft Qantas greift im Arbeitskampf mit Piloten, Bodenpersonal und Catering-Beschäftigten zu ungewöhnlichen Maßnahmen: Überraschend strich sie alle Flüge.

Billiger zu den Pyramiden. Weil die Urlauber seit den politischen Unruhen ausbleiben, senken die Veranstalter erneut die Preise für Reisen nach Äypten und Tunesien. Foto: dpa
Billiger zu den Pyramiden. Weil die Urlauber seit den politischen Unruhen ausbleiben, senken die Veranstalter erneut die Preise...Foto: picture alliance / dpa

Die australische Fluggesellschaft Qantas greift im Arbeitskampf mit Piloten, Bodenpersonal und Catering-Beschäftigten zu ungewöhnlichen Maßnahmen: Völlig überraschend stellte sie am Samstag den Betrieb vorerst ein. Sowohl international als auch national wurden alle Flüge gestrichen. Mitarbeiter sollten von Montag an zu Hause bleiben, teilte Qantas mit. 108 Flugzeuge strandeten in 22 Ländern. Die Airline versprach Hotel- und Flugumbuchungen und Wiedergutmachung.

Die Regierung schaltete sich umgehend in die Auseinandersetzung ein und kündigte an, das Arbeitsgericht anzurufen. Dieses sollte noch Samstagnacht eine Krisensitzung abhalten. Allein an diesem Wochenende sind mehrere hundert Flüge und zehntausende Passagiere von der Einstellung des Betriebs betroffen, darunter auch einige Staatschefs, die derzeit in Perth an einem Treffen der Commonwealth-Staaten teilnehmen. Die Kosten für die Einstellung des Betriebs belaufen sich nach Qantas-Angaben auf umgerechnet 15 Millionen Euro pro Tag.

Seit September kämpfen drei Gewerkschaften mit Streikaktionen gegen die Restrukturierungs- und Einsparungspläne von Qantas-Chef Alan Joyce. Joyce will das internationale Geschäft, das rote Zahlen schreibt, neu aufstellen. Zudem will sich Qantas mit der Gründung von zwei neuen Airlines auf den asiatischen Markt konzentrieren. 1000 der derzeit 32 000 Stellen sollen abgebaut werden.

Wann Qantas-Flieger wieder abheben, ist unklar. Der Betrieb werde erst wieder aufgenommen, wenn die Gewerkschaften eine Vereinbarung unterzeichnen, sagte Joyce. Maßgeblich ist jedoch, wie das Arbeitsgericht urteilt. Bei einer entsprechenden Entscheidung könnten die Flieger bereits am Sonntag wieder starten. Konkurrent Virgin Australia bot Qantas-Passagieren freie Kapazitäten an und prüft weitere Hilfen. In Frankfurt war ein Qantas-Flug betroffen, der am Abend nach Sydney gehen sollte. dpa/rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben