Streit um Mitbestimmung : VW-Betriebsrat verklagt Porsche

Der Volkswagen-Betriebsrat ist im Streit mit dem neuen Großeigentümer Porsche um die Mitbestimmung im Konzern vor Gericht gezogen. Die VW-Belegschaft ist nach Angaben des Betriebsratschefs Osterloh eindeutig benachteiligt.

BerlinDie Arbeitnehmervertretung habe Klage beim Arbeitsgericht Stuttgart eingereicht, sagte Betriebsratschef Bernd Osterloh der "Berliner Zeitung". Bei der Porsche Holding, unter deren Dach die Eigentümerfamilien des Sportwagenbauers ihre Aktivitäten bei Porsche und Volkswagen gebündelt haben, gebe es "Regelungen, die eindeutig zu Lasten des Mitspracherechts der Belegschaft des Volkswagen-Konzerns gehen", sagte Osterloh.

Porsche-Chef Wendelin Wiedeking, der nicht für seine Vorliebe für die deutsche Mitbestimmung bekannt ist, hatte zuletzt betont, der Sportwagenbauer wolle seinen Anteil an Volkswagen kräftig aufstocken. Wenn Porsche in Wolfsburg das Sagen habe, werde es keine heiligen Kühe geben, ließ Wiedeking in Richtung Arbeitnehmer wissen. (mit AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben