Stromausfall : 150 Sparkassen außer Gefecht

Kein Geld gab es am Donnerstagmorgen für Bankkunden in den Sparkassen in Nord- und Ostdeutschland. Ein Stromausfall hatte ein Drittel der Geldinstitute lahmgelegt.

Geld
Die Kunden der Sparkasse konnten am Donnerstagmorgen kein Geld abheben. -Foto: dpa

Berlin/Frankfurt Da staunten die Bankkunden nicht schlecht: Ein Stromausfall in einem Rechenzentrum in Hannover setzte am Donnerstagmorgen 150 Sparkassen in Nord- und Ostdeutschland außer Gefecht. In den frühen Morgenstunden konnten Kunden der betroffenen Geldinstitute weder an den Geldautomaten Geld abheben, noch Kontoauszüge drucken oder per Online-Banking Geld überweisen, teilte der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) am Donnerstag in Berlin mit. Das Problem konnte für mehrere Stunden nicht behoben werden.

Erst am Vormittag sei der Service wieder reibungslos gelaufen. Betroffen waren ein Drittel der Sparkassen in Deutschland und zwar in Niedersachsen, Schleswig-Holstein und in den fünf neuen Bundesländern. Die Ursache für den Stromausfall bei der Finanz Informatik, dem IT-Dienstleister der Sparkassengruppe, war laut Verband zunächst unklar. (jg/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben