Studie : Deutsche haben kaum Vertrauen in Großkonzerne

Nur elf Prozent der Bevölkerung hat Vertrauen in die deutschen Konzerne. Damit schneiden die Konzerne noch schlechter ab als die Bundesregierung, der auch nur 14 Prozent der Befragten Vertrauen entgegenbringen.

Hamburg - Das Image des Mittelstandes ist deutlich besser: 43 Prozent der Befragten schenken mittelständischen Unternehmen ihr Vertrauen, wie aus einer repräsentativen Emnid-Umfrage im Auftrag der Stiftung "Wertevolle Zukunft" hervorgeht.

Für den Vertrauensverlust der Großkonzerne sind offensichtlich vor allem die Top-Manager verantwortlich: 79 Prozent der Befragten sind der Umfrage zufolge davon überzeugt, dass die Wirtschaftslenker vor allem an ihre eigenen Interessen denken. 42 Prozent meinen sogar, die meisten seien korrupt. 77 Prozent sind der Ansicht, dass es an den Spitzen der Wirtschaft vor allem nur noch um die Steigerung des Aktienkurses auf Kosten der Mitarbeiter gehe. Für die Umfrage wurden 1003 Menschen befragt. Die Stiftung "Wertevolle Zukunft" engagiert sich mit Projekten und Initiativen im Bereich der Wirtschaftsethik. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar