Studie : Google ist die wertvollste Marke der Welt

Die Internet-Suchmaschine Google hat ihre Spitzenposition als wertvollste Marke der Welt verteidigt. Als bestes deutsches Unternehmen kommt in der Studie ein Autobauer auf Rang 17.

New YorkGoogle ist einer Studie zufolge die wertvollste Marke der Welt. Auf gut 86 Milliarden Dollar bezifferte das Marktforschungsunternehmen Millward Brown den Markenwert des Internet-Konzerns. Das ist ein Plus von 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, in dem Google ebenfalls Spitzenreiter war. Die wertvollste deutsche Marke ist demnach BMW auf Rang 17 mit 28 Milliarden Dollar (plus neun Prozent), wie aus der am Montag vorgelegten Studie hervorgeht. Millward Brown berechnet den Markenwert nach einer komplexen Formel unter Berücksichtigung unter anderem des Umsatzbeitrags sowie der Zukunftsaussichten.

Die Top 5 der wertvollsten Marken blieb im Vergleich zum Vorjahr unverändert. Auf Rang zwei kam der US-Mischkonzern General Electric (GE) mit einem Markenwert von knapp 71,4 Milliarden Dollar (plus 15 Prozent). Platz drei ging an Microsoft mit 70,9 Milliarden (plus 29 Prozent). Es folgten Coca-Cola und China Mobile. Marlboro fiel vom sechsten auf den zehnten Platz zurück, der Markenwert schrumpfte um fünf Prozent auf 37,3 Milliarden Dollar.

In die Top 100 von Millward Brown schafften es neun deutsche Unternehmen. Nach BMW kommt Porsche auf Rang 28 (21,7 Milliarden Dollar/plus 62 Prozent), direkt vor SAP (21,67 Mrd/plus 20 Prozent). Die Marke Mercedes verbuchte auf dem 36 Platz ein Wachstum von einem Prozent auf 18 Milliarden Dollar. Außerdem dabei sind Deutsche Bank (42. Platz), Siemens (47.), T-Mobile (83.), Esprit (90.) und VW (96.).

Hoher Markenwert lässt die Kurse überdurchschnittlich steigen

Am stärksten wuchs der Studie zufolge binnen eines Jahres der Markenwert des Handy-E-Mail-Anbieters BlackBerry, der sich fast verfünffacht hat (plus 390 Prozent auf 13,7 Milliarden Dollar/51. Platz). Ebenfalls stark entwickelte sich im Jahr der iPhone- Einführung die Marke Apple: Mit einem Plus von 123 Prozent auf 55,2 Milliarden Dollar schaffte sie es vom 16. auf den 7. Platz.

Google sei vor allem deshalb so erfolgreich, weil der Konzern permanent sein Leistungsspektrum weiterentwickle, erklärte der  Geschäftsführer von Millward Brown Deutschland, Manfred Tautscher. Generell zeige das Ranking, dass Marken als Wachstumsfaktor für  Konzerne immer wichtiger und wertvoller würden: "Unternehmen mit Marken in den Brandz Top 100 haben deutlich besser abgeschnitten als der Aktienmarkt allgemein", erläuterte Tautscher. Für die Studie wurden Millward Brown zufolge öffentliche Finanzdaten mit Verbraucheraussagen kombiniert. Weltweit wurden demnach mehr als eine Million Verbraucher zu über 50.000 Marken befragt.
(jam/AFP/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben