Subventionen : NRW fordert von Nokia 60 Millionen

Nordrhein-Westfalen hat dem finnischen Mobilfunkhersteller Nokia ein Ultimatum bis Ende März gestellt: Einem Zeitungsbericht zufolge fordert das Land insgesamt fast 60 Millionen Euro an Subventionen für das vor der Schließung stehende Nokia-Werk in Bochum zurück.

DüsseldorfWie das "Handelsblatt" unter Berufung auf Regierungskreise berichtet, kommen zu den bislang bekannten Rückforderungen von 41 Millionen Euro Subventionen noch zusätzliche Zinsen von 18 Millionen Euro hinzu. Ein entsprechendes Schreiben von Landeswirtschaftsministerin Christa Thoben (CDU) enthält dem Blatt zufolge zudem ein Ultimatum: Zahle Nokia die geforderte Summe nicht bis Ende März, drohe das Land mit einer Klage, zitierte das Blatt die Regierungskreise weiter.

Nokia hatte kürzlich angekündigt, das Handywerk in Bochum am 30. Juni zu schließen. Die Produktion soll nach Rumänien und in mehrere andere Länder verlegt werden. Ein neues Nokia-Werk im rumänischen Cluj (Klausenburg) hat seine Produktion bereits aufgenommen. (cp/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben