Wirtschaft : "Süddeutsche Zeitung": Ausgliederung aus Verlag

MÜNCHEN (Sp).Der Streit unter den Gesellschaftern des Süddeutschen Verlages, der die "Süddeutsche Zeitung" herausgibt, geht weiter.Einem Bericht der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" vom Donnerstag zufolge hat das Münchener Landgericht die einstweilige Verfügung eines Minderheitsgesellschafters, der Familie Goldschagg, abgewiesen.Das Unternehmen beabsichtigt, die "Süddeutsche Zeitung" zu Jahresbeginn aus dem Konzern auszugliedern.Der Verlag bestätigte gegenüber dem Tagesspiegel die Pläne, wollte aber zum Verfahren keine Auskunft geben.In der Begründung des Gerichts hieß es laut "F.A.Z.", es sei zu früh, um einzuschreiten, weil die Ausgliederung noch nicht beschlossen sei.Die Familie wolle verhindern, daß durch Ausgliederung der Verkauf von Anteilen erleichtert wird, hieß es.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben