Wirtschaft : Suez wirbt für Fusion mit Gaz de France

-

Paris - Der französische Energieversorger Suez will seine Aktionäre vom geplanten Zusammengehen mit Gaz de France (GdF) überzeugen. „Wir werden in Kürze weitere Details über Synergien bekannt geben, die noch nicht beziffert sind“, sagte Suez-Chef Gerard Mestrallet gestern bei der Vorstellung der Jahreszahlen in Paris.

Bislang stellt das Management Synergien von rund 500 Millionen Euro in Aussicht, die in drei Jahren in voller Höhe anfallen sollen. Das Management denkt auch darüber nach, dass es nach dem Zusammenschluss mit Gaz de France Aktienrückkäufe geben könnte. Darüber hinaus kündigte Suez gestern an, seine Dividende um 25 statt wie zuvor angekündigt um 15 Prozent zu erhöhen.

Analysten werteten die Ankündigungen als Versuch, die enttäuschten Suez-Aktionäre bei der Stange zu halten. „Das Unternehmen versucht nun, mit seinen Ankündigungen das Vertrauen der Aktionäre zu erwerben“, sagte, Julien Picard vom Broker Fideuram Wargny.

Die Suez-Aktie war in den vergangenen Tagen stark gestiegen, da die Märkte offenbar auf ein Gegenangebot durch den italienischen Energiekonkurrenten Enel gesetzt hatten. Das Unternehmen hat sich nach Presseberichten bereits bei einem Bankenkonsortium die Finanzierung von rund 50 Milliarden Euro gesichert. Enel hatte wiederholt sein Interesse an Suez bekundet.

Der Netto-Gewinn von Suez erreichte mit 2,5 Milliarden Euro (plus 48 Prozent) einen historischen Höchstwert. Dies ist vor allem auf Unternehmensverkäufe zurückzuführen. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) stieg um 9,7 Prozent.ali/HB

0 Kommentare

Neuester Kommentar