Wirtschaft : "Superbörse" iX: Börsen Frankfurt und London legen Fusionsbericht vor

Die Deutsche Börse AG legt nach eigenen Angaben am Montag ihren Aktionären den Bericht des Vorstands über die Fusion mit der Londoner Aktienbörse (London Stock Exchange - LSE) vor. Sie werde das Dokument auf einer Pressekonferenz in Frankfurt veröffentlichen, teilte die Börse mit. An der Veranstaltung nähmen unter anderem Vorstandschef Werner Seifert und Vorstandsmitglied Volker Potthoff teil. Die LSE werde das gleiche Dokument am Montag an ihre Aktionäre verteilen. Am Freitag war aus Branchenkreisen in Großbritannien verlautet, die LSE wolle mit der Veröffentlichung des Berichts auch kleine und mittelgroße Börsenmakler für die geplante Börsenfusion gewinnen. Allerdings würden in dem Informationspapier wahrscheinlich keine neuen Einzelheiten zur Abwicklung ("Clearing und Settlement") der geplanten neuen Großbörse iX stehen. Gerade solche Fragen stünden aber im Mittelpunkt der Diskussion am Finanzplatz London. Im Zusammenhang mit der Fusion ist mit der amerikanischen Technologiebörse Nasdaq auch der Aufbau eines gemeinsamen Marktes für Wachstums- und Technologieunternehmen geplant.

0 Kommentare

Neuester Kommentar