Wirtschaft : Supermärkte rücken zusammen

AMSTERDAM (rtr).Die niederländischen Supermarkt-Ketten Vendex Food Group und De Boer Unigro NV schließen sich zusammen.Die beiden Unternehmen begründeten ihre Pläne am Montag in Amsterdam mit dem verschärften Wettbewerb und dem wachsenden Druck auf die Handelsspannen.Mit einem Marktanteil von zusammen 24 Prozent entsteht durch die Fusion der zweitgrößte Einzelhandelskonzern in den Niederlanden hinter dem Branchenführer Ahold.Die Aktien der beiden Firmen reagierten auf die Fusionspläne an der Börse in Amsterdam mit kräftigen Kursanstiegen.

Der Zusammenschluß werde in Form eines Aktientausches abgewickelt, teilten die Firmen mit.An dem fusionierten Konzern sollen die Aktionäre von De Boer 55 Prozent und die von Vendex 45 Prozent halten.Der neue Konzern werde einen Börsenwert von 4,8 Mrd.Gulden aufweisen, umgerechnet rund 4,3 Mrd.DM.Die Firmen erklärten, wesentliche Umsatzsteigerungen könnten nur durch Zukäufe oder durch Bildung von Allianzen erreicht werden.Bereits im ersten Jahr der Fusion sei mit einem höheren Gewinn je Aktie zu rechnen.Im dritten Jahr könne das Betriebsergebnis durch Einspareffekte um 60 Mill.Gulden steigen.Branchenkenner bewerten den Zusammenschluß, durch den ein Konzern mit einem Jahresumsatz von rund 11,5 Mrd.Gulden entsteht, positiv.Die Fusion bringe sowohl für Vendex als auch für De Boer Unigro Vorteile mit sich, sagten Analysten.Vendex legten bis zum frühen Nachmittag an der Börse in Amsterdam 4,50 Gulden auf 139 Gulden zu.De Boer Unigro gewannen 8,50 Gulden auf 107 Gulden.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben