Wirtschaft : Swatch plant Kleinwagen mit Hybridantrieb

DÜSSELDORF (AFP).Der Schweizer Uhrenkonzern Swatch will nach dem Ausstieg aus dem Smart auf eigene Faust einen Kleinwagen entwickeln.Der soll mit einem Hybridantrieb aus Batterie- und Benzinmotor ausgestattelt sein.Swatch-Chef Nikolaus Hayek sagte dem "Handelsblatt", er verhandle bereits mit zwei europäischen Partnern und einem US-Konzern.Der Wagen solle spätestens in zwei Jahren serienreif sein.Daimler-Benz-Sprecher Enrico Müller sagte, der Smart sei zwar "auch in Richtung Hybridantrieb entwickelt" worden.Daimler-Benz als Hauptaktionär und inzwischen einziger Anteilseigner des Projektes habe diese Antriebslösung jedoch zurückgestellt, "weil wir keinen Markt für den hybridgetriebenen Smart gesehen haben".Der Smart ist seit Oktober mit reinem Benzinantrieb im Handel.Hayek betonte dagegen, die Nachfrage nach einem hybridgetriebenen Kleinwagen sei vorhanden.Der zweisitzige Hybrid-Wagen solle etwa soviel kosten wie "ein Smart plus zehn Prozent", also rund 18 000 DM.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben