Wirtschaft : Systracom Bank: Neuer Internetbroker mit Vollbanklizenz - Start am 21. September

vis

Am 21. September nimmt in Berlin eine neue Bank ihr Geschäft auf. Als erster konzernunabhängiger Internet-Broker will die Systracom Bank AG dann mit den etablierten Banken in Wettbewerb treten. Systracom will im Internet den Handel mit Aktien, Optionsscheinen, Rentenpapieren und Aktienfonds anbieten. Obwohl das Institut eine Vollbanklizenz erworben hat, werde es bei der Fokussierung auf den Wertpapierhandel bleiben, sagte Vorstandssprecher Klaus-Peter Möritz am Dienstag in Berlin. Baufinanzierung, Konsumentenkredite, Girokonten und Beratung werde es nicht geben. Mit aggressiver Preispolitik wolle man bis Ende 2001 100.000 Kunden gewinnen, sagte Systracom-Vorstand Peter Klein. Bereits bei 50 000 Kunden werde die Bank die Gewinnschwelle erreichen. Die Gesellschaft, hinter der nur Privatinvestoren stehen, plant Investitionen von 55 Millionen Mark bis zum dritten Quartal 2001. Im Institut selbst sollen 100 Arbeitsplätze entstehen, weitere 100 bei externen Dienstleistern. Ein Börsengang stehe derzeit noch nicht auf der Tagesordnung, sagte Möritz.

0 Kommentare

Neuester Kommentar