Wirtschaft : T-Aktie stürzt auf neues Tief

NAME

Berlin (Tsp.) Der deutsche Aktienmarkt hat im Verlauf des Mittwochs seine leichten Gewinne wieder eingebüßt. Nach den hohen Verlusten des Vortages hatte sich der deutsche Aktienmarkt zunächst erholt. Die Indizes schlossen bei einem äußerst ruhigen Handel leicht im Minus. Der Dax verlor 0,03 Prozent auf 4624,31 Zähler, der Nemax 0,34 Prozent auf 770,65 Punkte. Auch der M-Dax gab leicht nach. Er verlor 0,2 Prozent auf 4258,20 Punkte.

Herunter gezogen wurde der Dax von der T-Aktie, die mit 10,78 Euro ein neues Rekordtief erreichte und 2,18 Prozent verlor. Größere Verluste gab es auch für Adidas-Salomon. Die Aktie tendierte 1,43 Prozent schwächer. Fundamentale Gründe gab es nicht, doch nach einem steilen Anstieg und einem Hoch von 89 Euro Mitte Mai nahmen viele Anleger Gewinne mit. Schlusslicht war einmal mehr MLP mit einem Verlust von 5,4 Prozent. Im Fokus der Anleger standen Technologietitel und Versicherer. Angeführt wurde der Dax von Schering, deren Aktie 1,23 Prozent zulegte.

Der Neue Markt wurde von uneinheitlichen Geschäften der US-Computerbörse Nasdaq belastet. Im Handelsverlauf schwanden die Gewinne. Unter Durck standen die Titel von Lion Bioscience, die mit minus 16 Prozent mit Abstand die höchsten Verluste verbuchten. Das Biotechnologie-Unternehmen hat den Fehlbetrag im Geschäftsjahr 2001/02 mit 54,6 Millionen Euro mehr als verdoppelt.

Am Rentenmarkt fiel der Rex um 0,12 Prozent auf 111,62 Punkte. Der Bund-Future sank um 0,23 Prozent auf 106,14 Zähler. Die Umlaufrendite wurde mit 5,00 (Dienstag: 5,06) Prozent festgestellt. Der Euro verlor diesmal an Wert. Der Referenzkurs lag bei 0,9371 (Dienstag: 0,9435) US-Dollar.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben