Wirtschaft : T-Aktie weiter gefragt

NAME

Berlin (Tsp). Das überraschend stark gesunkene Vertrauen der US-Verbraucher hat den Deutschen Aktienindex Dax am Freitagnachmittag zunächst in die Verlustzone fallen lassen. Das Börsenbarometer verlor binnen Minuten und erholte sich nur mühsam. Zum Wochenschluss notierte der Dax aber wieder um 0,3 Prozent höher bei 4130,80 Punkten. Die 70 mittelgroßen Werte im M-Dax gewannen durchschnittlich um 0,34 Prozent auf 3748,60 Punkte, während der Nemax50 um 0,18 Prozent auf 535,64 Punkte sank.

Händlern zufolge war das Stimmungsbarometer der Universität von Michigan im Juli gegenüber dem Vormonat von 92,4 auf 86,5 Punkte zurück gegangen. Analysten hatten mit einem weiteren Anstieg gerechnet.

Die stärksten Aufschläge im Dax verzeichnete Fresenius Medical Care mit einem Gewinn von 6,48 Prozent auf 48,34 Euro. T-Aktien setzten die Kaufstimmung bis zum Schluss voll in kräftige Kursgewinne um. Zuletzt notierte das Telekom-Papier bei 12,05 Euro (plus 3,79 Prozent). Gefragt waren auch Infineon-Aktien, die um 4,38 Prozent auf 16,67 Euro zulegten. Nach erfreulichen Zahlen des Computer-Herstellers Dell setzten Anleger verstärkt auf die Hightech-Papiere. Auch die SAP-Aktien zogen nach herben Verlusten am Vortag an und gewannen 3,14 Prozent auf 77,15 Euro.

Am Rentenmarkt sank der Rex um 0,05 Prozent auf 112,97 Punkte. Der Bund-Future sank um 0,18 Prozent auf 107,76 Zähler. Die Umlaufrendite wurde bei 4,72 Prozent unverändert zum Donnerstag festgestellt. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs des Euro bei 0,9873 (Donnerstag: 0,9836) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 1,0129 (1,0167) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben