Wirtschaft : T-Aktionäre schöpfen Hoffnung

NAME

Berlin (Tsp). Mehrmals schöpften die nunmehr bescheiden gewordenen Anleger am Dienstag Hoffnung – doch dieser Moment währte jeweils nur kurz. Der Deutsche Aktienindex (Dax) eröffnete zwar zunächst fester, rutschte aber bereits am Vormittag wieder ins Minus. Schon die geringste Möglichkeit zu Gewinnmitnahmen wurde genutzt. Das Kursbarometer brach zwischenzeitlich um rund fünf Prozent bis auf 2729 Punkte ein. Der Index erreichte damit fast wieder das Niveau von Montag, als er mit 2719 Zählern auf den tiefsten Stand seit sechs Jahren gefallen war.

Erst am Nachmittag kam es unter Einfluß der US-Börsen zu vereinzelten Rückkäufen. Bei Börsenschluss notierte der Dax mit 2865,23 Punkten schon wieder mit 3,47 Prozent im Plus. Der Nemax 50 brach um 3,3 Prozent auf 330 Punkte ein, erholte sich bis zum Abend jedoch auch wieder und schloss mit einem Minus von 0,16 Prozent bei 341,40 Punkten.

Schwächster Dax-Wert war die Aktie des Heidelberger Finanzdienstleisters MLP, die möglicherweise aus dem Standardwerte-Index herausfallen wird. Die Staatsanwaltschaft durchsuchte am Dienstag mehrere Objekte von MLP wegen des Verdachts der Bilanzfälschung. Die Papiere der T-Aktie, die in den vergangenen Tagen kräftig nachgegeben hatte stiegen dagegen um 5,8 Prozent auf 8,92 Euro.

Am Rentenmarkt stieg der Rex um 0,11 Prozent auf 116,74 Punkte. Der Bund-Future gab 0,3 Prozent auf 112,47 Punkte nach. Die Umlaufrendite sank auf 4,07 (Montag: 4,09) Prozent ermittelt. Der Kurs des Euro ist am Dienstag gestiegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 0,9861 (Montag: 0,9860) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 1,0141 (1,0142) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben