Wirtschaft : T-Com will mobil werden

-

Berlin - Die Kunden der Telekom sollen künftig stärker davon profitieren, dass der Konzern Festnetz, Internet und Mobilfunk aus einer Hand anbieten kann. Neue Produkte, die alles bündeln, sollen auf der Ifa vorgestellt werden. Dabei soll T-Com, die Festnetzgesellschaft mit mehr als 35 Millionen Kunden, als Integrator im Konzern agieren. „Wir sind das ideale Sprungbrett – auch für den Mobilfunk“, sagte T-Com-Chef Walter Raizner auf einer Informationsreise in Korea. Künftig werde der Konzern aggressiver vorgehen, um Kunden an das Unternehmen zu binden.

Noch im Oktober will die Telekom entscheiden, ob es den Ausbau des neuen Hochgeschwindigkeitsnetzes vorantreibt oder nicht. „Wir werden nicht davor zurückschrecken, unpopuläre Maßnahmen zu treffen“, sagte Raizner. In zehn Städten steht das Netz bereits. 40 weitere sollen folgen, aber nur, wenn das Netz zeitweise von der Regulierung befreit wird. Dagegen protestieren die Wettbewerber. Raizner sagte, bei der Freistellung gehe es um einen Zeitraum zwischen fünf und zehn Jahren. Auch das bestehende Telefonnetz will die Telekom modernisieren. Dafür werde ein „hoher einstelliger Milliardenbetrag“ investiert. 2011 soll das Netz modernisiert sein. Die Kosten für den Netzbetrieb sollen damit um 30 bis 35 Prozent sinken. vis

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben