Wirtschaft : T-Mobil bietet erstmals Ortstarif für Handys

FRANKFURT (MAIN) (AP).Als erster Mobilfunkanbieter in Deutschland führt die Deutsche-Telekom-Tochter T-Mobil Ortstarife für Handys ein.Einen entsprechenden Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" bestätigte am Sonntag ein Sprecher der Telefongesellschaft in Bonn.Die neuen Tarife sollen ab August gelten und werden voraussichtlich einen neuen Preiskrieg auslösen.Mit der Unterschrift unter dem Vertrag "Telly local" entscheidet sich der Kunde dem Bericht zufolge zunächst für ein beliebiges Ortsnetz in Deutschland.Für alle Gespräche, die zu einem Festnetzanschluß in diesem Vorwahlbereich führten, bezahle er dann, egal von wo er anrufe, tagsüber 60 Prozent weniger als bisher.Damit wolle der neue T-Mobil-Chef Kai-Uwe Ricke den Hauptkonkurrenten Mannesmann einholen, der fast 500 000 Kunden mehr unter Vertrag habe.T-Mobil ist nach Mannesmann D2 der zweitgrößte Mobilfunkanbieter in Deutschland.Details der neuen Tarife will T-Mobil am heutigen Montag vorstellen.

Laut Nachrichtenmagazin "Focus" will die Telefongesellschaft Debitel einen Billigtarif im Festnetz einführen.So sollen Preselection-Kunden ab Juli pro Minute Ferngespräch 14 Pfennig zahlen, ab 21 Uhr sieben Pfennig.Tagsüber betrage der Tarif rund 28 Pfennig.Wie das Magazin weiter berichtet, haben die Konkurrenten der Telekom sechs Monate nach der Liberalisierung einen Marktanteil von drei Prozent erobert, bei Ferngesprächen rund zehn Prozent.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben