Wirtschaft : T-Mobile kauft Frequenzen in den USA

Frankfurt am Main - Die Deutsche Telekom stärkt die Position ihrer amerikanischen Mobilfunktochter. T-Mobile US kaufe dem Marktführer Verizon Wireless Mobilfunkfrequenzen für 3,3 Milliarden Dollar (2,4 Milliarden Euro) ab, teilte der viertgrößte Handynetzbetreiber der USA mit. Vom Kaufpreis zahle T-Mobile US 2,37 Milliarden Dollar in bar, für die restliche Summe überträgt T-Mobile US Frequenzen an Verizon. Die US-Kartellbehörden müssen dem Geschäft noch zustimmen. Mit dem Kauf treibt die Telekom- Tochter den Ausbau ihrer Netze für das mobile Internet voran. „Das ist eine gute Möglichkeit, um sich Spektrum im niedrigen Frequenzbereich in vielen der wichtigen Gebiete der USA zu sichern“, sagte T-Mobile-Chef John Legere. Funkblöcke im 700 Megahertz-Bereich eignen sich besonders, um dünnbesiedelte Regionen mit Internet über Funk zu versorgen. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben