T-MOBILE : Verkauf in den USA kommt voran

Die Deutsche Telekom steht in den USA kurz vor dem Ziel: Die Chance ist hoch, dass die Aktionäre des Wunschpartners Metro-PCS auf ihrer Hauptversammlung an diesem Mittwoch der geplanten Fusion mit der Telekom-Tochter T-Mobile USA zustimmen. Die Telekom hatte die Fusionsbedingungen nachgebessert und damit den Widerstand der kritischen Metro-Eigner gebrochen. Die Abstimmung in der texanischen Stadt Richardson beginnt um 15 Uhr deutscher Zeit. Vor allem große Anteilseigner und schlagkräftige Aktionärsberater hatten sich gegen die Fusion gewehrt. Nach ihrer Ansicht hätte der vor einem halben Jahr angekündigte Zusammenschluss mit T-Mobile die Aktionäre von Metro benachteiligt. Die neue Offerte der Telekom sieht vor, dass der fusionierten Firma deutlich weniger Schulden von T-Mobile aufgebürdet werden. Die Telekom sicherte zu, in den ersten 18 Monaten nach dem Abschluss keine Aktien der fusionierten Gesellschaft über die Börse abzustoßen. rtr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben