Wirtschaft : T-Online: Ein Anfänger im Internetgeschäft

vis

Ein Bankmanager und erfahrener Marketingprofi soll die Führungskrise beim Internetanbieter T-Online beenden: Am 1. Januar übernimmt der 45-jährige Thomas Holtrop den Vorstandsvorsitz bei der Tochtergesellschaft der Deutschen Telekom. Mit Thomas Holtrop habe man eine exzellente Führungspersönlichkeit gewinnen können, sagte Telekom-Chef Ron Sommer. "Ich freue mich auf diese Herausforderung", sagte Holtrop. Er wolle vor allem das Angebot an Inhalten bei T-Online ausbauen. Erfahrung im Internet-Geschäft hat der Bankmanager allerdings nicht.

Nach einer kaufmännischen Lehre studierte Holtrop Psychologie an der Universität Freiburg. Anfang der 80er Jahre ging er als Trainee zum Club Mediteranée und arbeitete sieben Jahre in der Touristikbranche im Marketing und Vertrieb. Von 1988 bis 1989 war Holtrop Geschäftsführer für den Bereich Dienstleistungen und Neugeschäft bei der Werbeagentur Springer und Jacoby in Hamburg, wechselte dann zu American Express. Für den Finanzdienstleister war er drei Jahre in London tätig und arbeitete später als Vorstand in New York. Seit 1996 ist Holtrop bei der Deutschen Bank und war als Generalbevollmächtigter am Aufbau der Internet-Tochter Bank 24 beteiligt. Zuletzt gehörte er dem Vorstand der Deutschen Bank 24 an und war dort für das Marketing und die Produkte zuständig.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben