Wirtschaft : T-Online macht erstmals Gewinn

-

Berlin Europas größter Internetanbieter T-Online hat im vergangenen Jahr zum ersten Mal unterm Strich einen Gewinn erwirtschaftet. Auch ein zweites Ziel konnte T-Online im hart umkämpften Geschäft mit schnellen Internetzugängen erreichen: „Wir haben unsere Vorgabe, nach der wir 50 Prozent der T-DSL-Neukunden im Gesamtjahr gewinnen wollten, übertroffen“, sagte Vorstandschef Rainer Beaujean am Mittwoch in Darmstadt bei der Vorlage der Bilanz für 2004. Der Anteil habe bei 55 Prozent gelegen. Doch der Wettbewerbsdruck steigt weiter: Am Mittwoch kündigte Konkurrent Versatel an, mit noch schnelleren Internetzugängen seine Marktposition ausbauen zu wollen. Versatel hatte zum Jahresende 2004 rund 300000 Kunden in Deutschland. Bei T-Online stieg die Zahl der DSL-Kunden in Deutschland um gut eine Millionen auf 3,2 Millionen.

Die Bilanz für 2004 wird voraussichtlich die letzte eigenständige Bilanz sein, die T-Online vorlegt. Die Deutsche Telekom will den Internetanbieter wieder in den Konzern integrieren. Zum ersten und vermutlich letzten Mal sollen die Aktionäre eine Dividende – von vier Cent je Aktie – erhalten. Nach Steuern erwirtschaftete das Unternehmen ein Plus von 317 Millionen Euro, 2003 war noch ein Minus von 145,7 Millionen Euro angefallen. Der Umsatz stieg im Jahresvergleich um neun Prozent auf 2,01 Milliarden Euro. Für das laufende Jahr hat sich T-Online ehrgeizige Wachstumsziele gesetzt. „Für das Jahr 2005 erwarten wir einen Umsatzanstieg um 400 bis 600 Millionen Euro“, sagte Finanzvorstand Jens Becker. Jedoch werde das Ergebnis wegen der geplanten Investitionen in Frankreich und Spanien niedriger ausfallen als in 2004.

Versatel steigerte den Umsatz auf dem deutschen Markt 2004 von knapp 190 Millionen auf 273,7 Millionen Euro (plus 44,4 Prozent). Zum Wachstum habe auch die Übernahme des Berliner Anbieters Berlikomm beigetragen. Versatel erwartet, dass sich 2005 deutlich mehr als 100000 Kunden in Deutschland für die Sprach- und Internet-Produkte des Unternehmens entscheiden werden. vis

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben