Tarifabschlüsse : Löhne so stark wie seit elf Jahren nicht mehr gestiegen

Hohe Tarifabschlüsse haben die Löhne und Gehälter in diesem Jahr so stark steigen lassen wie seit mehreren Jahren nicht mehr. Aber nicht alle Beschäftigten kommen gleich gut weg - das hängt von der Branche ab.

WiesbadenDie tariflichen Stundenlöhne von Arbeitern lagen Juli im Schnitt um drei Prozent über denen des Vorjahresmonats, die Monatsgehälter von Angestellten um 2,5 Prozent, wie das Statistische Bundesamt mitteilte.

Bei den Gehältern sei dies der höchste Zuwachs seit mehr als drei Jahren gewesen, bei den Löhnen sogar das größte Plus seit elf Jahren. Zudem lagen die Steigerungen demnach über der Inflationsrate, die von Juni bis Juli 1,9 Prozent betragen hatte, wie die Statistiker betonten.

Hohe Tarifabschlüsse von bis zu 4,1 Prozent gab es den Angaben zufolge in der Metallindustrie, in der chemischen Industrie und im Bergbau. In anderen Bereichen wie im Versicherungsgewerbe oder im öffentlichen Dienst dagegen wurden die Löhne und Gehälter nur gering oder gar nicht erhöht. (mit AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben