Wirtschaft : Tarifgespräch auf der Kippe

Verhandlungen über 35-Stunden-Woche in Potsdam

-

Potsdam (dpa). Bei den Tarifverhandlungen über die Einführung der 35Stunden-Woche in der ostdeutschen Metallindustrie zeichneten sich am Montag zunächst keine konkreten Fortschritte ab. „Wir sind jetzt an dem Knackpunkt, ob es einen Lösungsweg geben kann“, sagte der IG-Metall-Verhandlungsführer Hasso Düvel nach einer Unterbrechung der Gespräche. Von Arbeitgeberseite hieß es, es werde über Details gesprochen. Bei der ersten überregionalen Gesprächsrunde sei noch nicht mit einem Abschluss zu rechnen, sagte Thorsten Elsholtz, Sprecher des Verbandes der Metall- und Elektroindustrie in Berlin und Brandenburg. Die Tarifparteien waren am Vormittag in Potsdam zu den Gesprächen zusammengekommen. Am späten Nachmittag dauerten die Gespräche an.

Düvel bekräftigte zum Auftakt die Bereitschaft seiner Gewerkschaft, bei einer schrittweisen Einführung der 35-Stunden-Woche auf die unterschiedliche Ertragslage der Unternehmen Rücksicht nehmen zu wollen. Die IG Metall strebt für die 310 000 Beschäftigten in der Metall- und Elektroindustrie der neuen Länder eine Arbeitszeitverkürzung in drei Stufen an. Die Arbeitgeber schlugen die Einsetzung eines neutralen Gremiums zur Beurteilung der Wirtschaftslage vor. Die Erkenntnisse der Experten könnten Grundlage für die Gespräche sein, sagte Verhandlungsführer Roland Fischer. Voraussetzung für eine Arbeitszeitverkürzung sei die Angleichung der Wettbewerbsfähigkeit zwischen den Betrieben in Ost und West, die in vielen Fällen noch nicht erreicht sei. Fachleute sollten die Punkte Beschäftigungsquote, Produktivität und Eigenkapitalausstattung der Betriebe untersuchen. In allen drei Feldern liege der Osten derzeit zwischen zwei Dritteln und drei Vierteln des zu erreichenden Westniveaus, erläuterten die Arbeitgeber. „Wenn wir neutralen Sachverstand nutzen, haben wir wenigstens eine Chance, einigermaßen treffsicher in unseren Urteilen zu sein“, erklärte Fischer.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben