Tarifkonflikt : GDL weist Bahn-Vorstoß zurück

Die Lokführergewerkschaft GDL hat sich skeptisch zu dem Plan der Deutschen Bahn geäußert, den für Montag angedrohten Streik durch neue Verhandlungen noch abwenden zu wollen.

Berlin"Es ist merkwürdig, dass Bahn-Personalvorstand Margret Suckale noch auf ein Pferd setzt, das schon tot am Boden liegt", sagte GDL-Vizechef Claus Weselsky dem Tagesspiegel in Anspielung auf die von ihr angestrebte Kooperation der drei Bahn-Gewerkschaften. Die GDL sei zu einer Zusammenarbeit mit Transnet und GDBA zwar bereit, "aber nur unter gleichberechtigten Partnern". Dies wolle die Transnet aber nicht, "die glauben sich derzeit in einer Position, in der sie uns die Bedingungen diktieren können", kritisierte Weselsky. Es könne keine Kooperation geben, bei der die Eigenständigkeit der GDL verloren gehe. Das Treffen der drei Organisationen am Freitag, bei dem die Gewerkschaftsspitzen eine Lösung suchen wollten, sei daher nach 20 Minuten bereits beendet gewesen. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben