Tarifverhandlungen : Amazon-Streik vor Weihnachten

Bei Amazon streiken wieder hunderte von Mitarbeitern - unter anderem in Leipzig. Eine Woche vor Weihnachten.

Mitarbeiter des Amazon-Logistikzentrums in Leipzig.
Mitarbeiter des Amazon-Logistikzentrums in Leipzig.Foto: dpa

Im Leipziger Versandzentrum des Internethändlers Amazon haben Beschäftigte am Freitag erneut die Arbeit niedergelegt. Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi folgten etwa 450 Mitarbeiter aus zwei Schichten dem Streikaufruf

In dieser Woche hatte es bereits am Mittwoch Arbeitsniederlegungen bei Amazon gegeben. Ob auch am Samstag gestreikt wird, ließ Verdi zunächst offen. Auch in Bad Hersfeld (Hessen) und Graben (Bayern) gab es laut Gewerkschaft am Freitag Arbeitskämpfe.

Amazon teilte mit, dass der Ausstand keinen Einfluss auf die Einhaltung des Kundenversprechens für pünktliche Lieferungen habe. Verdi will für die rund 10 000 Mitarbeiter des US-Konzerns in Deutschland einen Tarifvertrag auf dem Niveau des Einzel- und Versandhandels durchsetzen. Verhandlungen darüber lehnt Amazon aber ab. Die Gewerkschaft ruft deshalb regelmäßig zum Streik auf. (dpa)


1 Kommentar

Neuester Kommentar