Wirtschaft : Tarkett: Neue Produkte geplant

Neue Produkte und ein verbesserter Vertrieb sollen dem Frankenthaler Fußbodenbelaghersteller Tarkett Sommer zu einem stabilen Wachstum verhelfen. Der Konzernumsatz soll in den kommenden drei Jahren jeweils um zwei bis drei Prozent zulegen und der Gewinn um etwa zehn Millionen Euro steigen. Das kündigte der scheidende Vorstandschef der Tarkett Sommer AG, Marc Assa, am Dienstag in Frankenthal an. Bereits für das laufende Geschäftsjahr 2000 wird mindestens eine Verdoppelung des Konzerngewinns (1999: 10,6 Millionen Euro) erwartet. Der Umsatz soll um drei bis fünf Prozent zulegen. "Tarkett Sommer hat wieder sicheren Boden unter den Füßen", sagte Assa, der sein Amt im September an Vorstandsmitglied Andreas Köllreuter abgibt und das Amt des Aufsichtsratsvorsitzenden übernimmt. Tarkett zählt nach eigenen Angaben zu den weltweit führenden Herstellern von elastischen Bodenbelägen und Holzfußböden und beschäftigt weltweit 7410 Mitarbeiter. Der Umsatz wuchs im ersten Halbjahr um 0,9 Prozent auf 680 Millionen Euro. Bei vergleichbarer Struktur - also ohne die Einbeziehung der 1999 verkauften Folienproduktion - habe der Zuwachs 6,2 Prozent betragen. Der Gewinn betrug 11,4 Millionen Euro, nachdem im gleichen Zeitraum des Vorjahres ein Minus von einer Million Euro angefallen war.

0 Kommentare

Neuester Kommentar