Wirtschaft : Technik, Zahlen und Kalkulationen

Was auf 17 000 Seiten steht

-

Eduard Oswald atmet tief durch: 17 000 Seiten will auch der Chef des Verkehrsausschusses nicht durchackern. Braucht der CSUMann auch nicht. Interessant sind für ihn allenfalls 200 Seiten des Mautvertrages – denn darin sind alle Fragen abgehandelt, die ein Parlamentarier des Bundestages wissen muss, um die Risiken und Nebenwirkungen abzuschätzen. Blättert Oswald weiter, findet er technische Zeichnungen für die berühmten Obus (On-Board-Units), Konstruktionszeichnungen für Terminals und Mautbrücken, Berechnungen für eine Milliarde Euro Investitionen, Zahlenkolonnen über Einnahmen und Ausgaben. Nicht zu vergessen Patentschriften – das große Geheimniss von Toll Collect. Die Mautkonsorten haben 30 Juristen, Notare, Techniker und Wirtschaftsprüfer mit der Zusammenstellung des Megavertrags beschäftigt. Für die ist das nichts Besonderes. Selbst kleine Firmenübernahmen bringen es heute auf tausende von Seiten Vertragswerk. Abgeordneter Oswald sieht das gelassen: „Was Experten in monatelanger Arbeit zusammengetragen haben, muss ich nicht in wenigen Tagen verstehen.“ fo

0 Kommentare

Neuester Kommentar