Wirtschaft : Telecom Italia will Übernahme verhindern

ROM (rtr).Durch die Fusion mit ihrer Mobilfunktochter will die Telecom Italia die feindliche Übernahme durch den Olivetti-Konzern vereiteln.Das Zusammengehen mit der Telecom Italia Mobile solle über einen Aktientausch vollzogen werden, teilte der viertgrößte europäische Telekommunikationskonzern am Donnerstag mit.Die Abwehrstrategie der Telecom Italia beinhaltet zudem einen Aktienrückkauf sowie eine Kapitalerhöhung.Über das Vorhaben sollen die Anteilseigner am 16.April abstimmen.Nach italienischem Recht ist für die Billigung eine Aktionärsmehrheit von 30 Prozent erforderlich.Nach Ansicht von Fachleuten muß Olivetti sein Angebot von gut 100 Mrd.Mark erhöhen, um damit nicht zu scheitern.Die Telecom Italia erklärte, sie wolle zehn Prozent der Aktien für maximal 15 Euro je Anteil zurückkaufen.Dazu sollen bis zu zehn Mrd.Euro (19,6 Mrd.DM) an den internationalen Finanzmärkten aufgenommen werden.Das Grundkapital soll durch die Ausgabe von 2,681 Mill.Stammaktien erhöht werden.Geplant ist auch die Umwandlung von Sparaktien in Stammaktien.Für die Fusion sollen im wesentlichen vier neue Stammaktien des Konzerns für fünf Stämme der Mobilfunktochter geboten werden.Das Angebot werde in der zweiten Woche nach der Zustimmung durch die Hauptversammlung formell abgegeben, erklärte die Telecom Italia.Zudem müsse die Börsenaufsicht die Offerte genehmigen.Derzeit hält der Konzern an der Telecom Italia Mobile 60,14 Prozent der Anteile.

Branchenfachleute erklärten, die Fusion verteuere die Übernahme für Olivetti.Das vorliegende Angebot dürfte nun kaum Aussicht auf Erfolg haben.Die Strategie der Telecom Italia war in der Branche erwartet worden.Das Zusammengehen mit dem größten europäischen Mobilfunkbetreiber dürfte die Übernahme für Olivetti nach Expertenschätzung um rund 32 Mrd.DM verteuern.Olivetti bietet zehn Euro je Telecom-Aktie und will die feindliche Übernahme durch den Verkauf von Beteiligungen, eine Kapitalerhöhung und die Ausgabe von Anleihen finanzieren.

Ein Telekom-Analyst sagte, die Abwehrstrategie der Telecom Italia habe gute Erfolgsaussichten.Andere Fachleute sagten, das vorgesehene Tauschverhältnis sei günstig für die Aktionäre der Telecom Italia Mobile.Die Telecom Italia legte zudem vorläufige Bilanzzahlen für 1998 vor.Danach stieg der Betriebsgewinn um zehn Prozent auf über 9,2 Bill.Lire (9,3 Mrd.DM).Der Umsatz nahm um fünf Prozent auf über 45 Bill.Lire zu.Noch stärker legte die Telecom Italia Mobile zu.Ihr Reingewinn habe 1998 um 62,4 Prozent auf 2,5 Bill.Lire und der Betriebsgewinn um ein Drittel auf 4,1 Mrd.Lire zugenommen, teilte die Mobilfunkgesellschaft mit.Der Umsatz sei um gut ein Viertel auf 11,9 Bill.Lire gestiegen.Die Zahl der Kunden sei auf 14,3 Millionen gewachsen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar