Wirtschaft : Telefon-Netz: Telekom erzielt wichtigen Sieg bei Gebühren-Klage

Die Deutsche Telekom hat im Streit um die Gebühren für die Nutzung ihres Netzes durch die Konkurrenz einen wichtigen Etappensieg errungen. Wie das Oberverwaltungsgericht Münster am Freitag mitteilte, muss die Telekom ihrem Konkurrenten Arcor ihre Netze zunächst nicht zu den im vergangenen Jahr von der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post angeordneten niedrigeren Preisen anbieten. Ursprünglich hätte das neue Preismodell von Juni an für alle Wettbewerber gelten sollen. In dem Verfahren vor dem Oberverwaltungsgericht ging es zunächst um die Frage, ob die Telekom während des laufenden Rechtsstreits mit Arcor das neue Preismodell bereits anwenden muss. Die Telekom hatte beim Verwaltungsgericht Köln eine aufschiebende Wirkung erwirkt. Dies war von Arcor und der Regulierungsbehörde in der nächsten Instanz angefochten worden. Die Münsteraner Richter erklärten nun, die aufschiebende Wirkung der Telekom-Klage sei anzuordnen, "weil die angefochtene Zusammenschaltungsanordnung voraussichtlich rechtswidrig sei".

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben