Wirtschaft : Telefongesellschaften senken erneut Tarife

BERLIN (ADN). Zum 1. August wollen mehrere Telefongesellschaften erneut ihre Tarife senken. RSL Com teilte am Donnerstag mit, daß ab nächsten Monat nationale Ferngespräche in der Hauptzeit (8 bis 21 Uhr) zwölf Pfennig pro Minute und damit rund 30 Prozent weniger als bisher kosten. In der Nebenzeit seien sechs Pfennig zu bezahlen. Mannesmann Arcor hat zum 1. August ein neues Preselection-Tarifpaket namens "Arcor sunny" aufgelegt. Für einen Monatspreis von 9,90 DM kosten Ferngespräche tagsüber statt 18 nur noch elf Pfennig pro Minute. Telefonate ins D2-Netz kosten 39 Pfennig die Minute (ab 18 Uhr). Bereits ab Donnerstag hat Arcor seine Call-by-Call-Preise gesenkt. In der Freizeit (18 bis 9 Uhr) kostet ein Inlands-Ferngespräch acht Pfennig pro Minute. Mannesmann Otelo verbilligte seine Call-by-Call-Tarife für Ferngespräche im Inland ab Donnerstag um bis zu 60 Prozent. Wie das Unternehmen in Düssseldorf mitteilte, sollen im neuen Zeitfenster "Nacht" (21 bis 7 Uhr) nationale Ferngespräche vier statt bisher zehn Pfennig pro Minute kosten. Auch für Auslandstelefonate senken die Telefongesellschaften ihre Tarife.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben