Wirtschaft : Telekom: Angebot für polnische PTC vorgelegt

Die Deutsche Telekom hat dem polnischen Telekomunternehmen Elektrim ein Angebot vorgelegt, um die Kontrolle über den Mobilfunkanbieter PTC zu übernehmen. Das Angebot belaufe sich auf 400 Millionen Dollar, teilte Elektrim in Warschau mit. Elektrim hält über ein Joint Venture mit der französischen Vivendi Universal 51 Prozent an dem größten polnischen Mobilfunbetreiber PTC. Die Deutsche Telekom kontrolliert die restlichen 49 Prozent. Ein Sprecher der Telekom sagte, die Mehrheitsbeteiligung solle über eine Kapitalerhöhung erreicht werden. Vivendi, die selbst bereits Milliarden in die PTC investiert hat, will eine führende Rolle der Telekom bei der polnischen Firma aber verhindern. Für Montag ist eine Aktionärsversammlung bei Elektrim einberufen.

Das Angebot ist der neueste Vorstoß in einer Auseinandersetzung zwischen dem Management von Elektrim, Vivendi und der Deutschen Telekom um die Kontrolle über Polens führenden Mobilfunkanbieter. PTC - Polska Telefonica Cyfrowa - hat eigenen Angaben zufolge 3,1 Millionen Kunden und erzielte im ersten Quartal einen Gewinn von rund 40 Millionen Mark. Elektrim teilte mit, das Angebot der Telekom zu prüfen und mit wichtigen Aktionären zu beraten. Bei einer Zustimmung müsste die Elektrim ihr gesamtes Festnetz- und Internetgeschäft, das sie nicht gemeinsam mit Vivendi hält, in die PTC einbringen. Im Gegenzug würde die Deutsche Telekom im Rahmen einer Kapitalerhöhung 3,45 Prozent an PTC erhalten.

Vivendi wollte zu dem Angebot der Telekom keine Stellung nehmen. Der Konzern hat in das Joint Venture mit Elektrim bereits 2,6 Milliarden Mark investiert und will seine Interessen schützen. Zuletzt habe Vivendi versucht, institutionelle Aktionäre für einen eigenen Plan und die Absetzung des Elektrim-Managements zu gewinnen, hieß es aus informierten Kreisen.

Analysten sagten, das Telekom-Angebot unmittelbar vor der Hauptversammlung werde das Abstimmungsverhalten der Aktionäre nicht wesentlich beeinflussen. "Die meisten Aktionäre haben sich schon entschieden, wen sie unterstützen", sagte Telekom-Analyst Zbigniew Lapinski von der Deutsche Bank Polska. Die Telekom würde mit der Kontrolle über die PTC ihre Position auf Osteuropas Telekom-Markt weiter stärken. Der Konzern hält bereits Beteiligungen unter anderem in Tschechien, Ungarn, Kroatien und der Ukraine.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben