Wirtschaft : Telekom bestimmt die Konditionen

-

WEM GEHÖRT

TONLINE?

Von den 1,22 Millionen Aktien halten die Telekom 73,93 Prozent und der französische Medienkonzern Lagardère 5,69 Prozent. Freie Aktionäre und Fonds besitzen 20,38 Prozent.

WIE FUNKTIONIERT

DER RÜCKKAUF?

Die Telekom kann die Aktien an der Börse zurückkaufen – was zu Kursverschiebungen führen kann. Sinnvoller ist es, den übrigen Aktionären ein Kaufangebot zu machen. Dabei wäre die Telekom in ihren Konditionen frei. Sie muss kein Pflichtangebot , das bestimmten Regeln unterliegt, machen, da sie weniger als 30 Prozent an T-Online kaufen will.

WAS, WENN NICHT ALLE VERKAUFEN WOLLEN?

Sobald die Telekom mehr als 95 Prozent des Kapitals von T-Online hält, kann sie die anderen Aktionäre mit einer Barabfindung aus dem Unternehmen herausdrängen. Squeeze-out nennen das die Börsianer. Die Abfindung darf nicht niedriger als der Durchschnittskurs der letzten drei Monate vor Veröffentlichung des Angebots sein. vis

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben