Wirtschaft : Telekom erzielt mehr Gewinn

BONN (aho).Trotz verstärkten Wettbewerbs hat die Deutsche Telekom in den ersten neun Monaten des Jahres mit ihrem Festnetz mehr Gewinn gemacht.Wie das Unternehmen bei der Bilanz der Neun-Monatszahlen am Mittwoch in Bonn mitteilte, lag das Ergebnis in dieser Sparte nach drei Quartalen bei 8,1 Mrd.DM.Das entspricht einer Umsatzrendite von 23 Prozent, nach 21 Prozent im Vorjahr.Das Konzernergebnis vor Steuern kletterte um 36 Prozent auf 7,4 Mrd.DM, und liegt somit bereits jetzt über dem Niveau des gesamten Vorjahres.Insgesamt setzte die Telekom in den ersten neun Monaten 51,3 Mrd.DM um, 3,4 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.Dabei müssen allerdings die Erlöse der Wettbewerber, etwa durch Mietleitungen bei der Telekom abgezogen werden.Das Umsatzplus schrumpft dann auf 2,4 Prozent zusammen.

Welche Gewinne der ehemalige Monopolist im nächsten Jahr erwartet, ließ Telekom-Chef Ron Sommer offen.Dafür seien die bevorstehenden Entscheidungen der Regulierungsbehörde für Telekommunikation "von maßgeblicher Bedeutung", sagte er.So muß die Behörde beispielsweise noch die geplanten niedrigeren Tarife der Telekom genehmigen, sowie die Gebühr für die Teilnehmeranschlußleitung festlegen.Damit ist die letzte Meile zwischen Ortsvermittlungsstelle und Telefonbuchse in der Wohnung gemeint, die die Wettbewerber von der Telekom mieten werden.Am Montag will die Behörde den Preis bekanntgeben.In einem Interview mit dem Handelsblatt äußerte Sommer Zweifel, ob die zuständige Beschlußkammer der Behörde sachgerecht ermittle.Es hätte sich gezeigt, daß die Kammer sich nicht mit den Kostenrechnungen der Telekom auseinandersetze.

Schon jetzt spürt die Telekom den Wettbewerb.So schrumpften im dritten Quartal die Umsätze um 0,5 Prozent.Rückläufig sind vor allem Fern- und Auslandsverbindungen.Auch die Mobilfunksparte verdient nicht mehr so kräftig.Dort stiegen zwar die Erlöse, aber die Rendite sank von 22 (1997) auf 15 Prozent.Dagegen konnte der Konzern seine Verluste etwas verringern.So schrumpften die Defizite bei den Telefonzellen, der Auskunft, den Fernsehkabeln und Telefonapparaten deutlich.Allein bei den Beteiligungen gingen die Verluste von 1,9 Mrd.DM auf 750 Mill.DM zurück.

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben