Wirtschaft : Telekom-Grundgebühr steigt nur um 33 Cent

-

(vis). Die Deutsche Telekom darf die monatliche Grundgebühr für einfache Festnetzanschlüsse nicht im geplanten Umfang erhöhen. Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post genehmigte am Freitag nur eine Erhöhung um 33 Cent, statt der von der Telekom beantragten 99 Cent. Die Behörde begründete die Entscheidung damit, dass sonst das Preisgefüge insgesamt aus dem Gleichgewicht gerate. Kunden müssen nun ab dem 1. Februar 2003 für einen Standardanschluss 13,66 Euro bezahlen. Etwa 30 Millionen Anschlüsse sind betroffen. Durch die Tariferhöhung wird der Gewinn der Telekom jährlich um bis zu 130 Millionen Euro steigen. Im Gegenzug zur Erhöhung der Gebühren werden Ortsgespräche von Februar an um durchschnittlich 4,2 Prozent und Auslandsverbindungen um durchschnittlich 0,2 Prozent billiger.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben