Wirtschaft : Telekom läßt Berliner Kabel-TV-Netz erweitern

Stuttgart (ADN). Die Deutsche Telekom hat der Bietergemeinschaft Alcatel, Fuba Communications Systems und Kathrein-Werke KG den Auftrag zur Erweiterung des Berliner Kabelfernsehnetzes erteilt. Wie Alcatel am Mittwoch in Stuttgart mitteilte, werde die Bietergemeinschaft HFC-Technik (Hybridglasfaser) liefern, die den Frequenzbereich von 450 auf 860 Megahertz erhöht. Die ursprünglich installierte Netzinfrastruktur werde dabei belassen, während die aktiven Komponenten in den Verstärkereinrichtungen getauscht würden. Mit der Erweiterung steht den Angaben zufolge ein breitbandiger Rückkanal zur Verfügung. Damit entstehe aus dem Verteilnetz für Video- und Audioprogramme eine Kommunikationsplattform, über die künftig Internetzugang sowie Sprach- und Datenübertragung ermöglichen werde. Die im Projekt beinhalteten 600 000 Haushalte würden zusätzlich zu den 33 analogen Fernsehkanälen 13 weitere analoge und bis zu 250 digitale Programmme empfangen können.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben