Wirtschaft : Telekom legt zu

-

(Tsp). Angetrieben von kräftigen Kursgewinnen der Deutschen Telekom ist der Deutsche Aktienindex am Montag mit einem Plus von 0,77 Prozent bei 3060,65 Punkten aus dem Handel gegangen, der MDax kletterte um knapp 0,6 Prozent auf 3124,94 Punkte, der Nemax 50 sogar um 2,45 Prozent auf 390,41 Punkte.

TelekommunikationsWerte waren besonders gefragt, nachdem die Investmentbank Goldman Sachs den Sektor hochgestuft hatte. So gehörten die Papiere der Telekom mit einem Plus von 3,22 Prozent auf 13,79 zu den stärksten Gewinnern im Dax.

Die Aktien des Halbleiterherstellers Infineon gewannen 3,44 Prozent auf 8,12 Euro hinzu, nachdem Morgan Stanley die Aktie auf „Neutral" hochgestuft hatte. Positiv wirke sich auch aus, dass sich der Chiphersteller nach langen Streitereien von dem taiwanesischen Produktionspartner ProMos trennen wolle, sagten Händler. Gegen den Trend präsentierte sich die Aktie der Hypo-Vereinsbank, die zwei Prozent verlor. Der österreichischen Tochter Austria droht eine Millionenstrafe der EU.

Auf der Verliererseite fanden sich im Vorfeld der am Dienstag anstehenden Tarifrunde mit der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi auch die Anteilsscheine der Lufthansa, die 1,99 Prozent auf 9,37 Euro abgaben.

Angesichts steigender Aktienkurse war der Rentenmarkt leichter. Der Rex verlor 0,2 Prozent auf 117,27 Punkte. Der Bund Future sank um 0,4 Prozent auf 112,81 Punkte. Die Umlaufrendite stieg von 3,94 (Freitag) auf 3,97 Prozent.

Der Kurs des Euro stieg. Die Europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs auf 1,0549 (Freitag: 1,0503) US-Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9480 (0,9521) Euro.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben