Wirtschaft : Telekom: Voicestream ist beste Wahl - aber der Preis ist hoch (Interview)

Herr Grawe[passt Voicestream zur Telekom?]

Holger Grawe ist Analyst für Telekommunikationswerte bei WestLB Panmure.



Herr Grawe, passt Voicestream zur Telekom?

Der Mobilfunkbereich ist einer der strategischen Pfeiler der Telekom und einer der Wachstumsbereiche. Voicestream passt sehr gut in diese Strategie: Das Unternehmen arbeitet mit dem gleichen Mobilfunkstandard wie die Telekom und ist in 23 von 25 US-Bundesstaaten aktiv. Die Telekom schafft sich mit dem Kauf eine stabile Marktpräsenz in den USA.

Wie beurteilen Sie Voicestream?

Das Unternehmen wächst stärker als seine Wettbewerber. Allerdings ist es noch weit davon entfernt, Geld zu verdienen. Trotzdem ist Voicestream die beste Wahl im Bereich Mobilfunk in den USA.

Ist der Preis angemessen?

Der Preis ist hoch. Aber wir halten ihn unter langfristig strategischen Gesichtspunkten für vertretbar. Der Mobilfunkmarkt in den USA ist noch nicht so reif wie der europäische. Daher sollte man für einen Preisvergleich nicht die tatsächlichen, sondern die potenziellen Kunden als Basis nehmen. Die Telekom zahlt 265 Dollar je Kopf der Bevölkerung. Vodafone hat bei der Airtouch-Übernahme viel mehr, nämlich 339 Dollar, bezahlt. Wir erwarten, dass Voicestream Ende diesen Jahres vier Millionen Kunden haben wird, der Preis pro Kunde läge dann bei 12 675 Dollar - relativ teuer, aber die Telekom kann für Voicestream ja in eigenen Aktien bezahlen.

Ist es sinnvoll für die Telekom, einen reinen Mobilfunkanbieter zu kaufen?

Als ersten Schritt, um in den US-Markt hineinzukommen, reicht das sicher aus. Langfristig muss noch eine Marktpräsenz im Bereich Datenkommunikation und Internet hinzukommen. Hier wäre Cable & Wireless ein guter Partner. Durch weitere Übernahmen kann die Telekom auch ihren hohen Staatsanteil weiter reduzieren, der ihr gerade beim Einkauf in den USA Probleme macht. Die Frage ist nur, wie weit die Aktionäre bereit sind, diesen Weg mitzugehen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben